Chronik

1863 – Erste Generation

1863 erwirbt Jakob Furrer-Grauwiler die Schmiedewerkstatt an der Furlenstrasse 1 in Lausen. Als Handwerker ist er – wie zu dieser Zeit üblich – auch Kleinbauer und somit Selbstversorger.



bild1

1899 – Zweite Generation

1899 übernimmt Albert Furrer – Weibel den Betrieb seiner Eltern.



1923 – Dritte Generation

Oskar Furrer – Sutter, der älteste Sohn von Albert Furrer – Weibel, erlernt traditionsgemäss den Beruf des Schmieds. Der zukunftsorientierte Betrieb nimmt 1923 den ersten elektrischen Schweissapparat der Region in Betrieb. 1928 kauft Oskar Furrer – Sutter die Liegenschaft an der Hauptstrasse 126 und beschäftigt zwei Gesellen und einen Lehrling in der Lausner Dorfschmiede. Der innovative Schmied entwickelt spezielle Steckstollen für Pferdehufeisen und verkauft diese in der ganzen Schweiz.



bild3

1952 – Vierte Generation

1952 führen die Brüder Heinz Furrer – Schäfer und Hugo Furrer – Blatter den elterlichen Betrieb gemeinsam weiter und gründen 1961 die Aktiengesellschaft H. + H Furrer AG. 1967 verlegt die Firma H. + H Furrer AG ihr Geschäftsdomizil in ihren Neubau an der Kanalstrasse 1 in Lausen. Nach einigen Jahren verlässt Hugo Furrer das Unternehmen und baut die Sparte Landmaschinen zum eigenständigen Betrieb aus. Die Herstellung von mächtigen Stahlkonstruktionen und präzisen Metallbauarbeiten führen die Firma Furrer erfolgreich in die Zukunft.



bild4

1978 – Fünfte Generation

Mit dem Firmeneintritt von Beat Furrer – Weber, Werkstattleiter eidg. FA,
Metallbautechniker HF, SMT und eidg. dipl. Metallbaumeister HFP, ist 1978 bereits die fünfte Generation am Werk.
2006 verabschiedet der Verwaltungsrat das neue Erscheinungsbild mit der Namensänderung in Furrer Metallbau AG.



bild5

2006 – Der Verwaltungsrat

Patrick Furrer, Werkstattleiter eidg. FA, Metallbautechniker HF, SMT und eidg. dipl. Metallbaumeister HFP

Reto Furrer, Fassaden-/Metallbauingenieur Ba FH

Irene Furrer, Geschäftsleitung, Buchhaltung und Administration

Beat Furrer, Werkstattleiter eidg. FA, Metallbautechniker HF, SMT und eidg. dipl. Metallbaumeister HFP,



bild6

Heute – Sechste Generation

Patrick Furrer, Werkstattleiter BP, Metallbautechniker HF, SMT und eidg. dipl. Metallbaumeister HFP, und somit die sechste Generation, verstärkt das Team seit August 2011, operativ in der Abwicklung von Projekten, sowie strategisch in der Geschäftsleitung. Mit dem Bau der eigenen Solaranlage ist der Grundstein für einen neuen Betriebszweig gelegt. Im Bereich Fassadenbau hat die Furrer Metallbau AG ein Parallelausstellfenster mitentwickelt und bietet hochisolierte und anspruchsvolle Fassaden an.